Alstertal

Die Alster ist das Beste, was Hamburg passieren konnte. Wie eine Perlenkette schmückt das Alstertal vom Norden her die Stadtteile Hummelsbüttel, Poppenbüttel, Sasel und Wellingsbüttel. Kein Wunder also, dass sich hier ein paar der schönsten Wohnlagen der Hansestadt befinden.

Saftig grüne Parks und prächtige Villenstraßen liegen an der Alster und in den anliegenden Straßenzügen. Die nordöstlichen Stadtteile, Poppenbüttel, Sasel, Wellingsbüttel und Hummelsbüttel locken mit besonders hoher Lebensqualität und idyllischem Wohnen. Neben den großzügigen Herrenhäusern gibt es aber auch viele Straßen mit klassischer Einfamilienhaus- und Reihenhausbebauung. Hier darf der Hamburger noch Hamburger sein, da wird der englische Rasen noch vom Gärtner gepflegt und man begrüßt den langjährigen Nachbarn mit dem „Hamburger Sie“ – der Kombination aus Vornamen und dem förmlichen Sie: „Hallo Frank, wie geht es Ihnen heute?“

Poppenbüttel

Im Alstertal ist Hamburgs einzige Burg – Burg Henneberg, auch als das Alsterschlösschen bekannt. Mit gerade mal 43 Quadratmetern Innenfläche ist die Burg zwar nur ein Miniaturformat, für kleine Veranstaltungen wie Konzerte oder regelmäßige Yoga-Kurse allerdings ein idealer Ort. Kulturell glänzt Poppenbüttel weiterhin mit dem niederdeutschen Amateur-Theater Henneberg, wo Theaterstücke im typischen Hamburger Platt geschnackt werden.

Sasel

Der Stadtteil Sasel muss zwar auf einen eigenen S- und U-Bahnanschluss verzichten, wird aber durch sehr gute Busverbindungen mit den umliegenden Stadtteilen verbunden. Der Saseler Markt ist das geschäftliche Zentrum mit Geschäften und Apotheken für den täglichen Bedarf. Der Alsterwanderweg, das Naturschutzgebiet Hainesch-Iland und die Mellingburger Schleuse als einzig original erhaltene Alsterschleuse sind perfekte Ausflugsziele für Familien und Naturliebhaber.

Hummelsbüttel

Hummelsbüttel ist ein Stadtteil mit Gegensätzen. Hier stehen Villen an der Alster genau so, wie Reetdachhäuser und Großsiedlungen aus den 70er Jahren. Grün ist es überall. Als besonderer Hingucker kann „Monte Müll“ gelten – ein begrünter ehemaliger Müllberg, der bei gutem Wetter gern als Aussichtsplattform genutzt wird. Im Winter wird der für Hamburger Verhältnisse mit 76 Metern geradezu als Hochgebirge zu bezeichnende Hügel zur beliebten Rodelpiste. Das Naturschutzgebiet Hummelsbütteler Moore ist Naherholungsziel, nicht nur für die Anwohner.

Wellingsbüttel

Dieser Stadtteil weist die wohlhabensten Bewohner Hamburgs auf. Gediegene Villen und schicke Einfamilienhäuser prägen das Bild des vergleichsweise kleinen Stadtteils.
Hier lebte auch der von den Anwohnern liebevoll „König von Wellingsbüttel“ genannte Heinz Erhardt. Ihm zu Ehren wurde auch der Heinz-Erhardt-Park eingeweiht, in dem an vielen Stellen seine schönsten Reime und Zitate die Besucher begleiten. Kulturelle Highlights sind das Alstertalmuseum und das Herrenhaus und Torhaus Wellingsbüttel, die auf die reiche und stolze Geschichte des Stadtteils zurückblicken.

Das Alstertal ist ein gepflegter und naturnaher Wohnort für Familien und Best-Ager, die ruhiges Wohnen abseits der großen Straßen und der City zu schätzen wissen. Wander- und Radwege führen durch kleine Naturschutzgebiete. Golfclubs, wie am Treudelberg, in den Walddörfern und in Ahrensburg sind schnell zu erreichen. Gute Schulen und Kindergärten sind in allen Stadtteilen des Alstertals zu finden. Besonderen Charme entwickeln die Stadtteile durch ihre ruhige Lage, durch die gewachsenen kleinstädtischen Strukturen mit lebhaftem Einzelhandel und Gastronomie, bei gleichzeitig sehr guter Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr durch die S1 sowie zahlreiche Busverbindungen, die häufig bedient werden. So braucht man nur rund 40 Minuten zum Hauptbahnhof. Zum Flughafen sogar nur etwa 20 Minuten. Das Alstertal-Einkaufszentrum (AEZ) ist eine der größten Shoppingmeilen Europas und liegt direkt im Herzen Poppenbüttels. Somit ist die große Welt gar nicht so weit weg im Alstertal.